Blog around the clock
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/ythaleia

Gratis bloggen bei
myblog.de





Bin ich froh! Natürlich hätte ich euch liebend gern den Satz des Pythagoras bewiesen... aber der Themenvorschlag gefiel mir dann irgendwie doch besser :p

Wie kam ich zum Schreiben... das weiß ich auch gar nicht so genau, aber ich werde mal probieren dem auf den Grund zu gehen. Ich muss sagen, dass ich schon immer gern geschrieben habe. Allerdings waren es früher meistens Gedichte, die ich in meinen Notizblock gekritzelt habe.. ich weiß gar nicht, ob der noch irgendwo rumfuchst. Dann habe ich ewig nichts mehr geschrieben und vor kurzem hatte ich einen kreativen Ausbruch! Da habe ich angefangen zu schreiben, zu fotografieren und für Keyboardunterricht habe ich mich auch angemeldet. Und das als Ingeneur, man glaubt es kaum. Bin ich nun ein Multi-Talent oder nur ein verirrter Geist? Eher das zweite, das erste würde schließlich voraussetzen, dass ich für irgendetwas von all dem Talent hätte - und das lassen wir dann auch mal so im Raum stehen.

An der Sache mit der Fotografie bin ich dran und das ist auch wirklich interessant. Leider habe ich etwas zu wenig Zeit dafür. Wenn ich abends nach Hause komme, dann muss ich ja erstmal meine Geschichte weiterschreiben und meistens ist es dann schon fast dunkel. Aber ich habe Hoffnung - immerhin werden die Tage immer länger. Ansonsten bin ich tagsüber am Arbeiten und schreibe fleißig an meiner Bachelorarbeit, soll schließlich gut werden! Aber es gibt zum Glück ja auch Wochenenden. Das letzte Wochenende war ja sogar super Wetter! Von diesem Wochenende stammt übrigens auch mein Twitter-Profilbild.

Wie ich direkt zum Schreiben meiner FF kam, ist etwas schwieriger zu beantworten. Grundsätzlich hat das etwas mit zwei Träumen zu tun, die ich hatte. Der eine davon ist schon untergebracht und relativ am Anfang zu finden. Der zweite bildet höchstwahrscheinlich den Höhepunkt der Geschichte und wird erst kurz vor dem Schluss kommen. Warum es eine Fanfiktion wurde und keine normale Geschichte? Weil sich mir auf dieser Homepage die Plattform bot, meine Geschichte zu publizieren. Außerdem konnte ich so einige Gedanken, die mich bewegten mit in die Geschichte einbauen. Meine Meinung von Y-Titty und den anderen Jungs ist im Übrigen real (: Ebenso wie einige andere Fakten der Geschichte, die ich jetzt nicht alle aufzählen möchte. Das Verfassen der Geschichte gibt mir die Möglichkeit etwas zu erschaffen. Ich habe ziemlich oft, wenn ich mal Freizeit habe, die Lust dazu etwas zu machen, irgendetwas zu tun, was am Ende sichtbare Ergebnisse erzielt und auch von anderen akzeptiert wird. Das scheint mir der Geschichte ganz gut zu klappen.

Ich kann verstehen, dass die betreffenden Personen, in diesem Fall also sämtliche auftretende YouTuber es merkwürdig finden müssen, Geschichten über sich zu lesen. Jedem von uns würde es genauso gehen. Ich nehme an, das Schreiben dieser Geschichten, birgt den Wunsch in sich, sich mit den Personen zu beschäftigen. Da die Anzahl an verfügbaren Material aber begrenzt ist, erschafft man sich seine eigene Welt, in der man die bewunderten Stars nun aufleben und nach seinen Wünschen leben lassen kann. Dabei bleibt es natürlich nicht ungeschrieben, dass die Autoren ihre eigenen Wünsche und Träume in die Geschichten flechten.

Ein Rätsel sind mir, ebenso wie Andre ;D , die fielen Slash Geschichten. Aber auch dafür greift meine Theorie der Beschäftigung. Ich denke nicht, dass die Autoren wirklich wollen würden, dass die beteiligten Personen tatsächlich homosexuell sind, denn in den meisten Fällen handelt es sich wohl um Autorinnen. Natürlich gibt es bestimmt auch Ausnahmen, die sich ihren Lieblingsstar vielleicht lieber als besten denn als festen Freund wünschen und so ein schwuler Touch ganz passend wäre, aber im Allgemeinen ist der Autor einfach bemüht zwei Lieblingscharaktere in eine Geschichte zu packen. Und was wäre einfacher, wenn man eine Lovestory mit zwei Personen schreiben möchte, als eben diese beiden aufeinander treffen zu lassen? Außerdem ist es doch ein gutes Zeichen für die Offenheit unserer Gesellschaft, dass Homosexualität als Normalität behandelt wird!

Nun denn, in meiner Geschichte dürft ihr jedenfalls nicht mit einem Slash-Pairing rechnen. Auch fliegende Drachen, sprechende Bäume oder ins Koma fallende Prinzessinnen werden eher nicht darin vorkommen. Trotz der vielen kitschigen Geschichten, die es gibt, und auch meiner Geschichte ist ein gewisses Maß an Schnulzerei nicht abzusprechen, versuche ich doch eine möglichst realitätsnahe Geschichte zu verfassen. Da ich auch schon mehrfach auf Unstimmigkeiten zwischen der Geschichte und der Realität aufmerksam gemacht wurde, scheint diese Botschaft scheinbar angekommen zu sein. Auch wenn ich noch bei keiner anderen Geschichte ähnliche Kommentare gelesen habe ^^

Ich hoffe, eure Fragen wurden geklärt (: Wenn nicht, stellt mir weitere oder macht Vorschläge für die nächsten Einträge, auf bald

eure YThaleia ;D

17.4.13 22:21
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Juli (18.4.13 18:15)
mein themenvorschlag ^^

irgendwie muss ich sagen, dass wir uns in einigen dingen ähneln :D schon komisch

ich kann dir bei der slash-theorie nur zustimmen ;D
es ist schön zu sehen, dass Homosexualität mittlerweile kein tabu thema mehr ist und auch nicht mehr als komisch oder eklig
dass es aktzeptiert wird

so als vorschlag schreib doch einfach mal was du so von irgendwelchen themen hälst
z.B. wie du zu haustieren stehst
oder zu pizza ;D
keine ahnung :D ich mag deinen blog und ja :D schön weiter schreiben
LG :D

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung